Fasten, Prolog, Tag:1

Eingewöhnung:

Essen:

  • Frühstück – 3 Äpfel
    – 2 Möhren
    – 1 Pfannkuchen
  • Mittag         – Reis+Blumenkohlschiffchen+Dillsauce )einmal nachgenommen
  • Abendbrot-1 halbe Tomate
    – ein Paar scheiben Paprika und Gurke
    – ein bisschen Hühnerfleisch
    – 3 Karotten

Trinken: 1 liter Tee
2 liter wasser
0,05 liter Aloe-Vera-konzentrat
1 Glas Tomatensaft

leichtes Hungergefühl.
leichte Anzeichen von Müdigkeit…nicht zwangläufig durchs Essen…

Morgen kein Mittag und kein Fleisch am Abend, sondern Apfel-Karotten-Salat

ich werde weiterhin schreiben…
so lange ihr wartet seht euch dashier mal an!! sehr lustig

Advertisements

Eine Antwort to “Fasten, Prolog, Tag:1”

  1. phüne Says:

    bereitest du dich darauf vor ganz zu fasten? so mit nur noch trinken und so?
    find ich toll. mach ich auch 😉 aber nich nicht. ich muss noch ein bisschen warten bis ich nicht mehr so viel arbeiten muss. ich hab vor im april ne woche zu fasten. ich freue mich sehr darauf!!!
    ich wünsch dir viel glück dabei und dass du durchhalten kannst.
    trotzdem will ich dir noch sagen, dass es gerade in deinem alter sehr wichtig ist, auf deinen körper zu hören, wenn du sowas machst! wenn du nicht mehr kannst (kopfschmerzen, übelkeit, schwindel, musklekrämpfe) solltest du abbrechen. dein körper ist in einem alter, in dem er viele nährstoffe braucht. aber mach ma!!! eigentlich bin ich nur neidisch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: